fbpx

Was ist der Sinn des Lebens?

Warum sind Sie hier?

„Warum bist du hier?“ – Eine einfache, zentrale Frage die mit Stress reduzieren im ersten Moment rein gar nichts zu tun hat. Und doch hat John Strelecky in „Das Café am Rande der Welt – Eine Erzählung über den Sinn des Lebens“ eine Geschichte geschrieben, die sehr viel mit Stress und Stressbewältigung zu tun hat. Nur zugegebener Maßen nicht auf den ersten Blick. Doch dieses kleine Büchlein über den Sinn des Lebens kann ein wahrer Augenöffner sein.

  • Was ist der Sinn des Lebens?
  • Was hat das mit mir zu tun?
  • Warum bin ich eigentlich hier?
  • Was ist meine Aufgabe?

Vielleicht kennen Sie eine oder auch alle dieser Fragen von sich selbst. Denn es scheint ein tiefes menschliches Bedürfnis zu sein, eine Aufgabe zu haben oder eben den Sinn des Lebens zu kennen. Doch Antworten auf diese Fragen sind gar nicht so leicht zu finden. Denn die Auseinandersetzung damit erfordert unter anderem Zeit zum Nachdenken.  

Im Buch wird der Autor ziemlich überraschend mit den Fragen nach dem Sinn des Lebens konfrontiert. Erschöpft hält er nach einer langen Autofahrt in einem Café an um sich zu stärken. Dort steht der Sinn des Lebens in Form von drei Fragen auf der Speisekarte:

  • Warum bist du hier?
  • Hast du Angst vor dem Tod?
  • Führst du ein erfülltes Leben?

Fragen, die wir in der Regel nicht so einfach beantworten kennen. Denn wer kann schon mit Sicherheit sagen „Deswegen bin ich hier“ oder „Das ist mein Sinn des Lebens!“. Ein mächtiger Verhinderer ist dem Buch zufolge unser Konsumverhalten.

„Schon von Kindheit an werden wir mit Werbung konfrontiert, die uns die Botschaft vermittelt, dass bestimmte Dinge uns Erfüllung bringen.“ Bei einigen Dingen sind wir neugierig und wollen testen, ob die Werbung stimmt. Wir kaufen sie also und geben Geld aus. Dieses Geld muss allerdings verdient werden. „Vielleicht haben wir nicht den idealen Job, und die Zeit, die wir in der Arbeit verbringen, entspricht vielleicht nicht ganz unserer Vorstellung […]. Aber wir nehmen den Job an, damit wir die Dinge abbezahlen können, die wir gekauft haben. […] Da die Arbeit uns nicht befriedigt und wir so viel Zeit damit verbringen, werden wir immer unzufriedener. […] In der Zwischenzeit kaufen wir als Ausgleich zu dieser unbefriedigenden Situation weiter irgendwelche Sachen, und hoffen, […] dass die gekauften Dinge uns die Erfüllung bringen, die uns unsere tägliche Arbeit nicht bieten kann.“

“Das Café am Rande der Welt” – John Strelecky

Den Sinn des Lebens? Den haben wir in diesem Kreislauf aus den Augen verloren.

Aktuelle Strömungen wie der Minimalismus greifen den Sinn des Lebens auf und hinterfragen das Konsumverhalten kritisch. Was brauche ich wirklich? Was macht mich glücklich? Was belastet mich eher? Für diese Minimalisten fallen Stressfaktoren weg, wenn sie weniger besitzen, der Sinn des Lebens zeigt sich und Entspannung ist einfacher.

Wenn Sie sich die Frage nach dem Sinn des Lebens auch schon gelegentlich gestellt haben, dann kann ich Ihnen das Buch nur ans Herz legen. Der Sinn des Lebens wird nicht pauschal beantwortet, aber es werden vielen Denkanstöße gegeben.

Das Schöne daran? Wenn wir unseren Sinn des Lebens kennen und leben, dann fällt uns das Stress abbauen deutlich leichter und die Lebensqualität steigt.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und freue mich, dass Sie diesen Artikel über den Sinn des Lebens gelesen haben. Ich hoffe, er bringt Sie bereits einen Schritt weiter in Richtung entspanntem und ausgeglichenen Alltag.

Herzliche Grüße,

Ihre Rebekka Wapler